Bonn, den 28. Oktober 2021.

Die Hauptverkaufszeit für Weihnachtssterne steht unmittelbar bevor. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, den Absatz durch gezielte Social Media Aktivitäten zu steigern.

Die Experten von Stars for Europe (SfE), der Marketinginitiative der europäischen Weihnachtssternzüchter, präsentieren sechs Ideen, wie sich das Interesse der Kunden mit gezielten Kampagnen in den sozialen Medien wecken und das Verkaufspotenzial von Weihnachtssternen in den Wochen vor Weihnachten erhöhen lässt.

SfE stellt dem Fachhandel eine Fülle von Fotos, Informationen und DIY-Ideen zur Verfügung, die sich perfekt zum Posten in den sozialen Medien eignen. Vor allem gute Bilder sind für eine erfolgreiche Social Media Arbeit unerlässlich. SfE hat eine umfangreiche Datenbank mit Lifestyle-Bildern erstellt, die die Planung und Durchführung von Social Media Kampagnen im Herbst und in der Weihnachtszeit erheblich erleichtern. Die Fotos sorgen mit Sicherheit für zahlreiche Likes und inspirieren Kunden dazu, Weihnachtssterne in ihre eigenen Festtagsdekorationen einzubauen. Dabei tragen die Bilder gleichzeitig zu einer Imageverjüngung des Winterblühers bei, denn sie verbinden die exotische Pflanze mit aktuellen Interieurtrends wie zum Beispiel dem Vintage- oder Boho-Stil. Hierdurch unterstreichen sie die beeindruckende Vielseitigkeit des Weihnachtssterns und zeigen ihn als moderne Pflanze, die alles andere als altmodisch ist. Neben Fotos bietet SfE auch Videos mit DIY-Ideen und Pflegetipps an, die der Handel auf den eigenen Social Media Plattformen teilen kann.

Hier kommen sechs Ideen für die Social Media Arbeit in der Weihnachtssternsaison, die sich mit dem vorhandenen Material ganz einfach umsetzen lassen.

  1. Herbstliebe

apricotfarbener Weihnachtsstern als Herbstdekoration mit KürbisWeihnachtssterne eignen sich nicht nur perfekt als Weihnachtsdekoration. Ihre Saison beginnt vielmehr schon im Herbst. In Farbtönen wie Lachs, Gelb, Zimt, Rosé, Weiß oder Apricot verwandeln sie Räume in Wohlfühloasen, die dem Herbstblues keine Chance lassen. Sorten wie „Autumn Leaves“, „Cinnamon Star“, „Lemon Snow“ oder „Wintersun“ sind unwiderstehlich für alle, die ihre Inneneinrichtung im Übergang vom Sommer zum Herbst mit farbenfrohen Pflanzen aufwerten wollen, deren Laub an die prächtigen Farben herbstlicher Wälder erinnern. Sie passen zu jedem Wohnstil und sorgen an kalten, grauen Herbsttagen für eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre.

Da Weihnachtssterne in Herbsttönen in der Regel vor allem zu Beginn der Saison verfügbar sind, empfiehlt es sich, bereits ab August oder September durch gezielte Posts auf diese außergewöhnlichen Pflanzen hinzuweisen, um die zeitlich begrenzte Verfügbarkeit dieser Farben optimal zu nutzen.

Tipp: Im September ist es noch zu früh, um den Kunden in den Social Media von Weihnachten zu erzählen. Vielmehr bietet es sich an, im Spätsommer und Herbst den Fokus auf das Thema Inneneinrichtung zu legen. Mit dem Bildmaterial von SfE lässt sich einfach unterstreichen, wie gut Weihnachtssterne in warmen Herbsttönen zu aktuellen Wohntrends wie Green Living, Vintage, Boho oder Natural Living passen.

  1. Inspirationen für den Advent

natürliche Tischdekoration mit AufhängungSpätestens ab dem Beginn der Adventszeit, im Jahr 2021 also ab dem 28. November, empfiehlt es sich, die Social-Media-Kanäle intensiv zu bespielen, da die Verbraucher in Weihnachtsstimmung und die Weihnachtseinkäufe in vollem Gange sind.

Während Rot und Grün immer die klassischen Weihnachtsfarben sein werden, sind andere Kombinationen im Laufe der Jahre fast ebenso beliebt geworden. Ob nordisch-kühl in Blau, Silber und Weiß, byzantinisch opulent in Violett, Rot und Gold, verträumt und romantisch in zarten Pastelltönen oder kantig und urban in metallischem Petrol, Kupfer und Schwarz – die modernen Farbkombinationen zur Weihnachtszeit kennen keine Grenzen.

Dank seiner unglaublichen Vielfalt und Wandelbarkeit ist der Weihnachtsstern ein idealer Begleiter in allen Farbwelten, der sich auf Instagram und Co. zusammen mit Geschenken, Wohnaccessoires und anderen Dekorationen perfekt in Szene setzen lässt.

Tipp: Im Dezember oder schon im November denken die Menschen darüber nach, wie sie den perfekten Weihnachtstisch decken und ihren Baum schmücken. In der Bilddatenbank von SfE finden sich hierzu zahlreiche Ideen. Es empfiehlt sich, Posts so zu planen, dass sie abends nach dem Essen online gehen, wenn viele Menschen es sich auf ihren Sofas gemütlich machen und auf der Suche nach Inspiration in den sozialen Netzwerken unterwegs sind.

Tipp für die Warenpräsentation: Eine komplett mit Weihnachtssternen geschmückte Festtafel in den Verkaufsräumen wird mit Sicherheit die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich ziehen. Dabei müssen sich die floralen Hingucker nicht auf einzelne Blumenarrangements in Töpfen und Vasen beschränken. Als Schnittblumen schmücken Weihnachtssterne mit ihren sternförmigen Brakteen auch jedes einzelne Gedeck auf der festlichen Tafel. Besonders schön ist die Wirkung, wenn Weihnachtssterne und Geschirr in Komplementärfarben gewählt werden.

  1. Baumschmuck

Nichts ist so weihnachtlich wie ein schön geschmückter, immergrüner Baum. Er ist das ultimative Weihnachtssymbol, das von Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Als lebendiger Weihnachtsschmuck verleihen Weihnachtssterne zusammen mit goldenen Sternen, Tannenzapfen und Christbaumkugeln dem Weihnachtsbaum festlichen Glanz. Neben geschnittenen Weihnachtssternen in Orchideenröhrchen oder geeigneten Glasbehältern eignen sich auch Weihnachtssternkugeln aus Mini-Poinsettien hervorragend als natürlicher Baumschmuck. Für die Poinsettienkugeln die Wurzelballen mit feuchtem Moos umwickeln. Dünner Draht hilft, das Moos zu fixieren und die Kugeln am Baum zu befestigen.

Tipp: Die Menschen sind geteilter Meinung, ob man den Baum früher oder später in der Saison kaufen sollte. Es lohnt sich, Kunden zu einem frühen Kauf zu motivieren. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, mit verschiedenen Arten von Dekorationen zu experimentieren, vor allem mit Weihnachtssternen, deren sternförmigen Hochblätter die perfekte Zierde für den Weihnachtsbaum sind. Für die Verwendung lebendiger Pflanzen anstelle von Lametta spricht auch der Trend zu mehr Nachhaltigkeit!

  1. DIY-Anleitungen für festliche Kränze

Hängekranz mit rotem Weihnachtsstern und KerzeKränze liegen voll im Trend, und das nicht nur zu Weihnachten. Viele Menschen schmücken ihre Haustüren zu jeder Jahreszeit mit wunderschönen Blumendekorationen. Eine solche natürliche Dekoration ist die Krönung des grünen Wohnchics und sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. In der Weihnachtszeit verleihen die sternenförmigen, intensiv farbigen Hochblätter von Weihnachtssternen Kränzen eine unwiderstehlich festliche Note.

Tipp: DIY-Anleitungen für Weihnachtssternkränze eignen sich gut als Content für die verschiedenen Social Media Kanäle. Gemeinsames Basteln ist eine schöne Adventsaktivität, die Großeltern, Eltern und Kinder gemeinsam unternehmen können. Auf der Webseite von Stars for Europe gibt es jede Menge Ideen für selbstgestaltete Kränze, die geteilt werden können. In der Online-Bilddatenbank besteht die Möglichkeit, gezielt nach Schritt-für-Schritt-Fotos Anleitungen und Adventskranzideen zu filtern. Zwei davon befinden sich am Ende dieses Artikels.

  1. Weihnachtssterne als Schnittblumen

Weihnachtssterne sind nicht nur dekorative Topfpflanzen. Als Schnittblumen in Sträußen und Gestecken sorgen sie, unabhängig von den Lichtverhältnissen, im ganzen Haus für festlichen Glanz, vom Flur bis zum Wohn- und Esszimmer.

Praxistipp: Es gibt einen Trick, mit dem Schnittpoinsettien besonders lange schön bleiben. Über die sozialen Medien kann dieser ganz einfach geteilt werden. Hierdurch können sich Fachhändler als Experten profilieren und das Vertrauen bestehender und zukünftiger Kunden gewinnen: Geschnittene Weihnachtssterne bleiben bis zu zwei Wochen frisch, wenn man die Stiele unmittelbar nach dem Schneiden zunächst kurz in 60 Grad heißes Wasser und anschließend in kaltes Wasser taucht.

Handelstipp: Das Posten von attraktiven Weihnachtsstern-Arrangements, Sträußen und Gestecken in Verbindung mit schönen Vasen und Pflanzgefäßen, die im Geschäft vor Ort erworben werden können, kann ein direkter Kaufimpuls sein und sich positiv auf den Umsatz auswirken.

  1. Die natürliche Wahl

Apricotfarbener Weihnachtsstern mit Grünpflanzen und KorbmöbelIn Zeiten von Umweltproblemen und einer globalen Gesundheitskrise spielt die Rückbesinnung auf die Natur und natürliche Elemente eine wichtige Rolle. Pflanzen tragen erheblich zu einer entspannenden Wohlfühlatmosphäre bei. Im Herbst und Winter sind Poinsettien eine ideale Ergänzung zu üppigen Grünpflanzen. Sie bringen Farbe ins Haus und verwandeln winterliche Räume in wohltuende Glücksoasen. In der Weihnachtszeit versprühen sie festlichen Glanz und laden Familien dazu ein, selbst kreativ zu werden und individuelle Dekorationen zu gestalten, um gemeinsam die „bunte Freude an Weihnachten“ zu feiern.

Tipp für den Handel: Bei SfE gibt es jede Menge Ideen für weihnachtliche Bastelaktivitäten mit der Familie. Besonders im Trend liegen zurzeit Upcycling-Ideen mit nicht mehr benötigten Gegenständen, von Holzbrettern und alten Dosen über Kleiderbügel bis hin zu Getränkekartons und Glasflaschen. Eine Vielzahl von Schritt-für-Schritt-Anleitungen gibt es auf der Webseite von Stars for Europe.

DIY-Adventskränze zur Kundeninspiration

Rebenkranz mit cremefarbenem Weihnachtsstern als WanddekorationFür diesen prachtvollen Wandkranz im natürlichen, modernen Look benötigt man einen Weihnachtsstern, einen Gestaltungsring, Waldreben, Fichtenzapfen, Twistdraht, Rebenbindedraht und einen Driller.

Und so wird’s gemacht: Mit Hilfe des Drillers Reben mit Twistdraht an dem Gestaltungsring befestigen. Dann nach und nach immer weitere Reben einflechten, bis die untere Hälfte des Kranzes voluminös genug ist, um einen Übertopf hineinzustellen. Die obere Hälfte des Kranzes darf deutlich schmaler ausfallen.

Anschließend mit Rebenbindedraht die Zapfen befestigen und den Kranz an der Wand aufhängen.

Zum Schluss den Weihnachtsstern mitsamt Übertopf behutsam in dem dichten Rebengeflecht platzieren. Fertig!

Bei diesem zweiten Kranzkonzept sind geschnittene Weihnachtssterne dicht an dicht in einen Kranz aus Frischblumen-Steckschaum gesetzt. Die reinweißen, creme- und apricotfarbenen Hochblätter zünden ein wunderschönes Feuerwerk der Farben. Die erdige Basis aus Zapfen strahlt mit Mini-Lichtern, himmlisch scheinen Silberlinge (Lunaria) über dem Arrangement zu schweben. Hasenschwanz (Lagurus) setzt sich weich wie Wölkchen dazwischen. Welch elegante Art sich die Weihnachtszeit zu verschönern! Floraldesign: Annette von Einem, Dänemark.

Um mehr über Stars for Europe zu erfahren und Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Informationen, Bildern und weiteren Inhalten zu erhalten, besuchen Sie bitte https://www.starsuniteeurope.eu. Kostenlose Materialien für die Marketingunterstützung der grünen Branche gibt es auf der neuen Handelswebseite unter https://sfe-trade.com.